SRM:Control

SRM:Control

Dynamische Drehzahlsteuerung

für maximale Materialausnutzung

SRM:Control - Dynamische Drehzahlsteuerung für maximale Materialausnutzung


Das Steuerungssystem SRM:Control optimiert die Drehzahlverhältnisse bzw. die Streckung des Rohres dynamisch wenn das Rohr durch das Walzwerk läuft.


atrac® spart Material und Kosten ein und verbessert die Rohrqualität

Abb. atrac® spart Material und Kosten ein und verbessert die Rohrqualität


Das Modul SRM:Control.Ends erhöht die Drehzahlverhältnisse und den Zug an den Rohrenden. Mittels dieser Funktion wird die Wandverdickung an den Rohrenden bis zu 50% oder sogar mehr reduziert und zusätzliche Rohrlänge mit guten Toleranzen wird gewonnen.


Die Module SRM:Control.Main und SRM:Control.Fine verwendet die Messdaten der Wanddicke und des Durchmessers, die über der Länge der Luppe vor dem SRW aufgenommen werden, um die Walzendrehzahlen anzupassen, wenn das Rohr durch das Walzwerk läuft. Diese Funktion gewährleistet, dass die Zielwanddicke über der Länge des Rohres so gut wie möglich erreicht wird. Messdaten, die an dem aus dem SRW auslaufenden Rohr aufgenommen werden, werden dann verwendet, um die Wanddickensteuerung zu überprüfen und für eine selbstlernende Optimierung der Steuerungsmodule. Weitere Steuerungsmodule, wie SRM:Control.Length (für konstante Gutrohrlänge), SRM:Control.MotorLoads (zur Vermeidung von Belastungsspitzen) sind auf Wunsch verfügbar.


Eine spezielle und einzigartige Funktion von atrac® ist SRM:Control.StandLoads, eine Funktion, die hilft, Überbelastungen von Walzgerüsten und somit Beschädigungen an den Gerüsten, Brechen von Kupplungen und Produktionsunterbrechungen zu vermeiden.

 

engelsinformatik_logo_footer

© 2015 Engels Informatik GmbH
Alle Rechte vorbehalten.

Postanschrift

Engels Informatik GmbH
Kleinenbroicher Straße 2
41238 Mönchengladbach
Deutschland

Kontakt

engelsinformatik_phone  +49 2166 / 97562-0
engelsinformatik_phone  +49 2166 / 97562-22
engelsinformatik_phone